CORONA NEWS vom 07.01.2021

Liebe Eltern der Grundschule im Grünen,

an dieser Stelle möchte ich Sie zunächst ganz herzlich im neuen Jahr 2021 begrüßen und hoffe, Sie sind gesund und erholt über die Feiertage gekommen.

Wie nicht anders erwartet, begleitet uns auch weiterhin COVID-19 im Schulalltag. Um das Pandemiegeschehen eindämmen zu können, gelten nach wie vor strikte Kontaktbeschränkungen, die auch in der Schule eingehalten werden müssen.

Wie Sie bereits erfahren haben, hat die hessische Landesregierung deshalb beschlossen, die Schülerinnen und Schüler bis zum 31.01.2021 von der schulischen Präsenzpflicht zu befreien.

Nur in absoluten Ausnahmefällen und wenn es keine zumutbaren Betreuungsmöglichkeiten gibt, sollen die Kinder in die Schule kommen!

Ich hoffe diesbezüglich auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Folgende Regelungen gelten ab Montag, den 11.01.2021

  • alle Schülerinnen und Schüler (unabhängig davon, ob im Distanz- oder Präsenzunterricht), beginnen am Montag mit der Arbeit an ihrem Wochenplan
  • Kinder im Distanzunterricht erhalten ihren Wochenplan per Mail oder Post (die rechtzeitige Zustellung erfolgt über die Klassenlehrerinnen)
  • die Aufgaben des Wochenplans sind didaktisch so vorbereitet, dass die Kinder diese möglichst selbstständig bearbeiten können. Soweit möglich werden zu den Aufgaben der Wochenpläne Lösungsblätter bereitgestellt.
  • die Kinder erhalten durch die Klassenlehrkraft regelmäßig ein Feedback zu ihren Lernergebnissen.
  • Eltern können mit den Klassenlehrkräften der Schule zu verbindlichen Sprechzeiten (in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft) und über die in den Klassen vereinbarten Kommunikationswege (Telefon oder MNSpro Cloud E-Mail) Kontakt aufnehmen.
  • wird der Kontakt zu einer Fachlehrkraft gewünscht, erfolgt die Kontaktaufnahme ebenfalls über die Klassenlehrkraft (diese leitet die Anfrage weiter).
  • bei Bedarf wird die Klassenlehrkraft persönlich mit den jeweiligen Eltern Kontakt aufnehmen, um mit diesen (oder gerne auch direkt mit dem Kind) Aufgaben zu besprechen und mögliche Fragen zu klären.
  • die Klassenlehrkraft steht in regelmäßigem Austausch mit dem Klassenelternbeirat.
  • ein weiterer Austausch zwischen den Lehrkräften und den Kindern kann in Form von Videokonferenzen stattfinden.
  • alle Kinder erhalten zu Beginn der Schulwoche eine eigene E-Mail-Adresse und ein Passwort, mit dem sie sich bei MNSpro Cloud anmelden können.
  • wir versuchen, in der ersten Schulwoche über das Portal MNSpro Cloud Kontakt zu Ihren Kindern aufzunehmen um sie (sowie uns) mit dem Medium vertraut zu machen. Hier wollen wir einmal schauen, was alles klappt. Nähere Informationen bekommen sie über die Klassenlehrerinnen.
  • für die Paktkinder findet die Betreuung statt, unabhängig davon, ob sie am Vormittag in der Schule sind oder nicht. (Nähere Informationen darüber erhalten Sie von Frau Bartling).

Die nächsten Schulwochen stellen für uns alle einen gewaltigen Kraftakt dar, den wir tatsächlich nur gemeinsam durch Kooperation und Flexibilität bewältigen können. Um möglichst schnell wieder in die Normalität zu kommen, muss an erster Stelle für uns alle die Eindämmung der Pandemie stehen.

Mit freundlichen Grüßen
N. Fecher-Blochet
Schulleiterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen